Was der Umgang mit anderen Autoren mir beigebracht hat

Was der Umgang mit anderen Autoren mir beigebracht hat

Likes

Von Anfang an

Seit ich damals beschlossen habe, dass ich nicht mehr nur für mich, sondern in Zukunft für die Öffentlichkeit schreibe sind einige Monate vergangen. Okay. Last uns doch mal ehrlich sein. Es sind fast zwei JAHRE. Aber wisst ihr was. Ich bin ein Autor. 

Seit dem habe ich ein Buch in Rohform beendet und die erste Überarbeitung darüber laufen lassen. Im Moment gehe ich es zusammen mit einer Freundin nochmal an und wenn wir das erledigt haben, ist es reif fürs Lektorat. Ein Zweites wird diesen Monat in der Rohform fertig und ich habe Ideen für unzählige mehr.

Was das mit andren Autoren zu tun hat?

Ich würde sagen: Alles!

Denn seit ich in diese wundervoll verrückte Buchwelt eingetaucht bin, habe ich unendlich viel gelernt.

Zum einen ist es gar kein Problem, wenn die erste Version des Manuskripts scheiße ist. Bis auf wenige Ausnahmen ist das bei allen Autoren so. Bücher schreiben ist eine langwierige Sache, aber erst mit der Überarbeitung bekommen sie den Feinschliff, den sie benötigen. Daher stimmt die Aussage: „Ja, ein Lektor, der auf dich und dein Werk eingeht und dir ehrlich die Schwachstellen aufzeigt, ist wichtig!“

Autoren sind gar keine mystischen Wesen. Die Ehrfurcht vor den Kollegen ist mir flöten gegangen. Ernsthaft. Sie sind toll. Sie sind motivierend und aufbauend, ABER sie sind auch nur Menschen.

Was sie mir beigebracht haben ist mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln. Mir selbst mehr zu vertrauen. Das ist ein unglaubliches Geschenk. Denn Selbstzweifel sind das, was mich mein ganzes Leben lang immer am meisten gehemmt hat.

Die Frage nach dem „Bin ich denn überhaupt gut genug.“ Und hier sind echte Menschen, die dir nicht nur Mut zusprechen, sondern total begeistert sind. Ehrlich begeistert. Hier gibt es kein „haha ja ein Roman schreiben wollte ich auch immer mal, wenn ich Zeit habe“ Hier gibt es Austausch mit Menschen, die das Ganze durchziehen.

Gar keine Selbstzweifel mehr?

Selbstzweifel sind Normal. Sie sind in Ordnung. Es gibt jedoch keinen Grund sich von ihnen zurückhalten zu lassen. Es war Nina Hasse, die mir mit ihrem Beitrag beigebracht hat, dass es auch unveröffentlicht in Ordnung ist, sich Autor zu nennen. Es ist Katrin Ils, die mir mit ihrer liebevollen Art immer wieder aufzeigt, wie ich mich verbessern kann, mir Denkfehler nimmt.

Jasmin Zipperling war für mich der Grund mir die Fachzeitschriften „Der Selfpublisher“ und „Die Federwelt“ zu bestellen. Jill Noll lauert darauf endlich Wolfkisses als Erstes zu zerpflücken. Christian Milkus, der mit dem #Team5am meinen Ehrgeiz weckt, auch wirklich jeden Tag etwas an meinen Projekten zu arbeiten. Es gibt so viele mehr, die ich hier gar nicht alle erwähnen kann. 

Jede Messe, jedes LitCamp ist dafür da uns gegenseitig auf ein neues, höheres Niveau zu bringen. Was ich gelernt habe, ist das selbst wenn wir alle in unseren stillen Kämmerchen vor uns hinschreiben, Autor sein ist Teamwork. Und es ist in Ordnung, wenn es mal nicht so optimal läuft. Denn wir sind Menschen. Keiner erwartet Wunder von uns. Naja, abgesehen von uns selbst.

Ihr habt mir beigebracht, auf meine innere Stimme zu hören. Mir selbst zu vertrauen. Mit euren Tipps und den vielen Beiträgen steht ihr mir immer zur Seite. Mehr, als die Menschen, mit denen ich mein Leben offline teile und dafür danke ich euch.

Alles Liebe

Katania

Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Autorenseite von Katrin Ils

Blog von Jasmin Zipperling

Autorenseite von Jill Noll

Der besagte Beitrag von Nina Hasse: Ein Autor ist ein Autor

Autorenseite von Christian Milkus

Hey lieber Besucher, diese Seite verwendet Cookies und nicht die vom Krümelmonster. Wenn das für dich in Ordnung ist klicke doch einfach auf Okay. :) Für mehr Infos einfach auf den mehr Infos Button klicken! Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen